direkt vom Hersteller
5 Jahre Garantie
Gratis Versand
Kauf auf Rechnung
   Frühling Aktionstage nur bis 15.03.   ✓ stark reduzierte Preise   ✓ kostenlose Einlagerung bis Ende Mai möglich   

Gartenpavillons

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gartenpavillon Modell Alu 44 A
Gartenpavillon Modell Alu 44 A
Blockbohlenaußenmaße : 320 x 320 cm
Wandstärke : 44mm
4.409,00 € * ab 3.889,00 € *
Gartenpavillon Modell 44 B
Gartenpavillon Modell Alu 44 B
Blockbohlenaußenmaße : 420 x 320 cm
Wandstärke : 44mm
6.319,00 € * ab 5.579,00 € *
Gartenpavillon Modell 44 C
Gartenpavillon Modell Alu 44 C
Blockbohlenaußenmaße : 520 x 320 cm
Wandstärke : 44mm
7.259,00 € * ab 6.419,00 € *
Gartenpavillon Modell 44 D
Gartenpavillon Modell Alu 44 D
Blockbohlenaußenmaße : 520 x 320 cm
Wandstärke : 44mm
6.129,00 € * ab 5.409,00 € *
Gartenhaus Modell Porto 44 A
Gartenhaus Modell Porto 44 A
Blockbohlenaußenmaße : 580 x 380 cm
Wandstärke : 44mm
7.019,00 € * 6.209,00 € *
Gartenhaus Modell Porto 44 B
Gartenhaus Modell Porto 44 B
Blockbohlenaußenmaße : 580 x 380 cm
Wandstärke : 44mm
6.769,00 € * 5.979,00 € *
Gartenpavillon Modell Alu 44 E
Gartenpavillon Modell Alu 44 E
Blockbohlenaußenmaße : 420 x 420 cm
Wandstärke : 44mm
7.029,00 € * ab 6.209,00 € *

Gartenpavillons von Gartenhausfabrik – modern, ansprechend und hochwertig

Viele Gartenbesitzer nutzen einen hochwertigen Gartenpavillon, um auf ihrem Grundstück ein besonderes Highlight zu setzen. Und tatsächlich: vor allem der Pavillon aus Holz eignet sich ideal dazu, um die Vorzüge eines Grundstücks noch besser zu betonen.

Hin und wieder kommt es jedoch zu begrifflichen Überschneidungen, in deren Zusammenhang Fragen wie „Worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen Gartenhaus und Gartenpavillion?“ oder andere, ähnliche Überlegungen aufkommen.

Im Folgenden soll geklärt werden, welche Eigenschaften charakteristisch für den Gartenpavillon sind und wie es gelingen kann, auf besondere Weise von diesen „Gartenaccessoires“ zu profitieren.

Der Gartenpavillon – worin liegen eigentlich die Unterschiede zum Gartenhaus?

 Ein Gartenhaus kann optisch tatsächlich mit einem kleinen Haus verglichen werden. Es dient oft als Werkstatt oder Wohnbereich und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Der Gartenpavillon ist – im Gegensatz zum Gartenhaus – oft mit mehr als vier Ecken oder rund ausgebaut. Weiterhin steht er nicht nur in verschiedenen Größen, sondern auch in unterschiedlichen Varianten, zum Beispiel offen und geschlossen zur Verfügung.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die Anzahl an Designs und Bauarten im Laufe der Zeit immer mehr erweitert hat, sind die Grenzen zwischen Gartenpavillon und Gartenhaus manchmal fließend.

Vorteile eines Gartenpavillons aus Holz

 Die Vorteile eines Gartenpavillons aus Holz zeigen sich in unterschiedlichen Bereichen. So profitiert der Nutzer unter anderem von einer besonders natürlichen Optik, die sich auf angenehme Weise in den Garten einfügt.

Weiterhin sollte in diesem Zusammenhang auch nicht unterschätzt werden, dass ein Bausatz aus Holz bzw. das entsprechende Endprodukt sich durch eine lange Haltbarkeit und meist durch eine unkomplizierte Pflege auszeichnet. Viele Holzarten sind robuster als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag.

Dank einer überzeugenden Materialqualität und einer hochwertigen Verarbeitung zeichnen sich Gartenpavillons zu guter Letzt durch eine lange Haltbarkeit aus. So werden sie oft zu langlebigen Highlights auf dem eigenen Grundstück.

Offen oder geschlossen?

Wie bereits erwähnt, werden Gartenpavillons aus Holz in der heutigen Zeit sowohl offen als auch geschlossen angeboten. Die große Auswahl erschwert es oft, sich nur für einen Favoriten zu entscheiden.

Hier kann es helfen, sich mit den Vorteilen von offenen und geschlossenen Designs auseinanderzusetzen.

Die offenen Modelle stellen oft echte Eyecatcher dar. Sie überzeugen durch eine transparente Optik und spenden im Sommer viel Schatten. Wer sich hier unterstellt, hat den kompletten Garten – je nach Standort – meist gut im Blick. Der Nachteil: sobald es regnet, zeichnet sich die geschlossene Variante dann doch durch einen höheren Gemütlichkeitsfaktor aus. Sie kann dementsprechend auch im Herbst und im Winter genutzt werden. „Ganz nebenbei“ schützt sie auch vor Blicken und bieten damit mehr Privatsphäre. Im Sommer sollte der geschlossene Gartenpavillon jedoch öfter gelüftet werden, da sich – ebenfalls wieder abhängig vom Standort – hier die Wärme sammeln kann.

Achten Sie auf erstklassige Materialqualität!

Damit Sie die Vorteile eines Gartenpavillons auch wirklich in vollem Umfang nutzen können, ist es wichtig, nicht nur auf das passende Design, sondern auch auf die gebotene Materialqualität zu achten.

Wir nutzen ausschließlich hochwertiges Holz in Form von nordischer Fichte und geben unseren Kunden eine fünfjährige Garantie auf unsere Produkte dieser Kategorie.

Somit profitieren Sie bei unseren Gartenpavillons aus Holz nicht nur von einem günstigen Preis, sondern auch von einem hohen Qualitätsfaktor.

Abschließbarer Gartenpavillon – ja oder nein?

Wer sich für einen geschlossenen Gartenpavillon entscheidet, wird vergleichsweise rasch mit der Frage konfrontiert, ob er ein abschließbares Modell bevorzugt.

Hier profitieren Sie davon, Ihr Hab und Gut vor den Zugriffen Dritter schützen zu können. Unabhängig davon, ob der Pavillon weitestgehend „versteckt“ im hinteren Bereich des Grundstücks liegt oder prominent platziert wurde: die abschließbare Variante schützt Ihr Eigentum zusätzlich.

Daher lohnt es sich in der Regel immer, über dieses „Extra“ nachzudenken.

Sollte ein Gartenpavillon mit einer zusätzlichen Dacheindeckung bedacht werden?

Bei einer zusätzlichen Dacheindeckung, zum Beispiel in Form von klassischen, stabilen Dachziegeln, handelt es sich um eine wunderbare Möglichkeit, den Gartenpavillon aus Holz gegebenenfalls optisch noch ein wenig aufzuwerten und seine Stabilität zu unterstützen.

Alternativ bieten wir auch Pavillons mit einer etwas dünneren Dacheindeckung an. Unter anderem ist die Antwort auf die Frage nach der passenden Eindeckung auch von der Region abhängig, in der der Pavillon aufgebaut werden soll. Gerade dann, wenn stärkere Regenfälle und Hagel hier öfter auftreten, ist es sinnvoll, über die Ziegelvariante nachzudenken.

Braucht ein Gartenpavillon eine Dachrinne?

Auch mit Hinblick auf diese Frage macht es Sinn, sich unter anderem mit dem durchschnittlichen Wetter in der jeweiligen Region zu befassen. Denn: Regenwasser, das weitestgehend ohne Widerstand auf den Boden tropft, kann hier auf Dauer Spuren hinterlassen. Eine eingebaute Dachrinne federt die Wucht ab und leitet das Wasser entsprechend sanft in Richtung Boden.

Mit Boden oder ohne?

Gartenpavillons werden sowohl mit als auch ohne Boden angeboten. Gerade im Zusammenhang mit den geschlossenen bzw. halbgeschlossenen Modellen kann ein Boden dabei helfen, für noch mehr Stabilität zu sorgen und gleichzeitig ein weiteres optisches Highlight zu setzen. Vor allem dann, wenn der Pavillon als Wohnbereich genutzt wird, ist ein Boden fast schon unverzichtbar.

FAQ

Die Suche nach dem „perfekten“ Gartenpavillon aus Holz ist mit vielen Überlegungen verbunden. Die folgenden Informationen geben Antworten auf die Fragen, mit denen sich viele Gartenbesitzer im Vorfeld auseinandersetzen.

Benötige ich eine Baugenehmigung?

Ob es eine Baugenehmigung für einen Gartenpavillon braucht, ist von mehreren Faktoren abhängig. Unter anderem spielen hier der Wohnort, die Größe und die Position auf dem Grundstück eine wichtige Rolle. Um hier auf Nummer Sicher zu gehen, ist es wichtig, sich beim zuständigen Bauamt zu erkundigen.

Braucht mein Gartenpavillon eine Beleuchtung und einen Wasseranschluss?

Wenn Sie Ihren Gartenpavillon beispielsweise als zusätzlichen Wohnraum nutzen möchten, ist es sinnvoll, auch Beleuchtung und Wasseranschluss zu integrieren. So stellt es auch im Winter kein Problem dar, von Ihrem Pavillon in vollem Umfang zu profitieren.

Wo sollte der Gartenpavillon aufgebaut werden?

 Unter anderem ist der Platz des Gartenpavillons natürlich von den Platzverhältnissen vor Ort und dem persönlichen Geschmack abhängig. Zudem sollte mit Hinblick auf ein Design aus Holz unter anderem auch bedacht werden, dass es sich lohnen kann, auf einen eher sonnenverwöhnten Platz zu setzen. Denn: wird Holz nicht regelmäßig mit Sonne versorgt, ist die Gefahr groß, dass sich Moos bildet und das Material angreift.

Gerade dann, wenn der Pavillon zudem vergleichsweise nah an der Grundstücksgrenze aufgebaut werden soll, ist es sinnvoll, sich beim Bauamt nach den entsprechenden Abständen zu erkundigen und sich mit den Nachbarn kurzzuschließen.

Braucht mein Gartenpavillon ein Fundament?

Ein Fundament kann dabei helfen, das Holz des Gartenpavillons zu schützen. Es stellt eine Art „Barriere“ zwischen dem oft feuchten Boden und dem Material dar. Zudem kann ein Fundament auch dabei helfen, die Stabilität des Konstrukts zu unterstützen. Welche Fundament-Art am besten dazu geeignet ist, Ihren Gartenpavillon noch robuster werden zu lassen, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Wir beraten Sie gern.

Zuletzt angesehen